Aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation sehen wir uns leider gezwungen, die Veranstaltung vom 2. November abszusagen. Die Lage ist derzeit zu unsicher und die Gesundheit unserer Gäste auf der Bühne und im Saal geht für uns vor. Auf einen Livestream verzichten wir ebenfalls, da dieser trotzdem eine physische Anwesenheit der Podiumsgäste und des technischen Personals nötig machen würde.

Aber wie immer gilt: Wir von 18:15 Uhr kommen wieder - sobald die Situation es zulässt, holen wir die Veranstaltung nach und würden uns freuen, Sie dann im Publikum begrüssen zu dürfen. Bis dahin wünschen wir Ihnen gute Gesundheit.

 

Das Team von 18:15 Uhr - Gespräche zur Bauökonomie und der Vorstand des Fachvereins maneco.

 
 
Gesamtdienstleister - ein Erfolgsmodell für die Arealentwicklung oder geht es auch anders? Das war das Thema am Forum maneco vom Mittwochabend, 23. September 2020 im Greencity-Areal in Zürich.
 
Zu Beginn stellte Andreas Tschammer-Osten (Losinger Marazzi AG) die Entwicklungsgeschichte von Greencity vor und erklärte, warum Sie als Gesamtdienstleisters/TU die Richtigen bei diesem Projekt waren. Das Thema zur Integrierten Projektbereitstellung (IPD) von Ralf Balgar (Genossenschaft Migros Ostschweiz), generierte beim abschliessenden Apéro interessante Diskussionen unter den Teilnehmern. Johannes Zuppiger (A MT Rechtsanwälte) zeigte die rechtliche Vertragssituation von TU, IPD und Projektbündnissen auf und Stefan Bitterli rief als Schlusswort in Erinnerung, dass bereits vor 4000 Jahren Projekte gross und komplex waren und
deren Erfolg auf dem Willen einer gemeinsamen Zusammenarbeit aller Beteiligten basierte.
Insgesamt ein interessantes und kompaktes Forum maneco, dass trotz Schutzkonzept und Maskenpflicht nichts an seiner Intensität einbüsste.
 
Thomas Merkle / Marvin King
 

Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden? Dann schreiben Sie bitte unser Sekretariat Cette adresse e-mail est protégée contre les robots spammeurs. Vous devez activer le JavaScript pour la visualiser. an.

«Entwicklung, Realisierung und Bewirtschaftung von Immobilien am Beispiel der Suurstoffi» hiess das Thema das Forum maneco am 19. September 2019 an der Hochschule Luzern auf den Suurstzoffi-Areal in Rotkeuz.
 
Tobias Achermann, CEO von Zug Estates, stellte den zahlreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Entwicklung des Suurstoffi-Areals eindrücklich vor. Raphael Schmid von Ramserschmid Architekten präsentierte den Entwurf und die Umsetzung des begrünten Wohnhochhaus Aglaya, und Susanne Baumann von Tend AG, zeigte in Ihrem Vortrag auf, wie wichtig die Integration der Bewirtschaftung bereits in der Entwicklung und Realisation von Projekten ist. Highlight war nach den Referaten die Besichtigung des Wohnhochhauses Aglaya bei Sonnenuntergang. Der Apéro bot die Gelegenheit die Referate und das Gesehene zu diskutieren.

Maneco hat an der kürzlich erfolgten Vernehmlassung zur neuen Ordnung SIA 101 (Bauherrenleistungen) teilgenommen. Die ausführliche Stellungsnahme dazu finden Sie unter diesem Link.

Sous-catégories